UkrainehilfeUkrainehilfe

Sie befinden sich hier:

  1. Ukrainehilfe

Ukraine - So können Sie helfen

Aktuelle und fortlaufend angepasste regionale Informationen zum Thematik Ukraine erhalten Sie auf der Seite des Landkreises Nordsachsen.

https://www.landkreis-nordsachsen.de/behoerdenwegweiser.html?m=tasks-detail&id=6098#module-body-dzra

 

Angesichts des weiter eskalierenden Konflikts in der Ukraine wird der Bedarf an humanitärer Hilfe im Land, aber auch in den Nachbarländern, in die Menschen aus der Ukraine fliehen, immer größer. Aufgrund der andauernden Kampfhandlungen ist die Lage vor Ort nach wie vor unübersichtlich. Die Ukraine meldet den Tod von bislang über 350 Zivilisten. Infolge der Ereignisse mussten laut UN mehr als 500.000 Menschen ihre Heimat verlassen und befinden sich auf der Flucht.

Ein erster Hilfsgütertransport vom DRK startet heute per LKW ins polnische Lublin. Von dort aus können die Nothilfegüter sowohl zur Versorgung der Bevölkerung in die Ukraine geliefert als auch an Menschen auf der Flucht verteilt werden: Trinkwasser, Lebensmittel, Kommunikationsmittel wie Powerbanks, und Kleidung.

Der Transport ist der Beginn des Aufbaus einer langfristigen Versorgungslinie für vom bewaffneten Konflikt Betroffene in der Ukraine und für Geflüchtete in Polen. Das Deutsche Rote Kreuz weitet die Unterstützung für seine Schwestergesellschaft, das Ukrainische Rote Kreuz (URK), im Rahmen des Möglichen schrittweise aus. Gemeinsam mit dem Polnischen Roten Kreuz werden umfassende Hilfsmaßnahmen für die Zivilbevölkerung in der Ukraine vorbereitet, um an der polnischen Grenze ankommende Menschen mit dem Notdürftigsten zu unterstützen.

Hinweis zu Sachspenden: Das Polnische und Ukrainische Rote Kreuz hat in einem Appell an ihre Schwestergesellschaften darauf hingewiesen, dass keinerlei Kapazitäten zur Annahme nicht abgesprochener und nicht angeforderter Hilfslieferungen und Unterstützungsangeboten bestehen. Unkoordinierte Lieferungen und Hilfe können zu einem Infarkt lebenswichtiger Versorgungslinien führen!

Das DRK bittet um Spenden für die betroffene Bevölkerung:

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE 9837 0205 0000 0502 3453
BIC: BFSWDE33XXX
Stichwort: Nothilfe Ukraine